Coworking für Freiberufler und Selbständige: Arbeitsplatz im Combinat56 stündlich mieten

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Mein Kollege erzählte mir kürzlich nach einem Besuch einer Medienagentur vom Modell des „Coworking“. Diese Idee der Zusammenarbeit für Freiberufler stammt ursprünglich aus Amerika. Ein solches „Coworking“-Modell ist auch das Combinat56 in München, welches ich diese Woche als Fundstück vorstellen möchte.

Freelancer und Selbständige können sich Arbeitsplätze stündlich mieten In Deutschland sind laut einer Statistik des Nürnberger Instituts für Freie Berufe derzeit mehr als eine Million Menschen freiberuflich tätig. Gerade in der Anfangszeit der Freiberuflichkeit können sich viele Unternehmensgründer aufgrund der meist ungewissen Auftragslage noch kein eigenes Büro mit langen Mietlaufzeiten leisten. Aber auch das Arbeiten im Home Office ist wegen des fehlenden sozialen Austausches nicht für Jedermann geeignet. Das gilt umso mehr für Selbstständige in den kreativen Berufen.

Die Alternative sind so genannte „Coworking“-Modelle wie das Combinat56 in München. Das Combinat56 wurde im Mai 2010 von Sina Brübach-Schlickum ins Leben gerufen und bietet Freiberuflern die Möglichkeit, sich bei Bedarf für einen bestimmten Zeitraum einen Arbeitsplatz in einem Gemeinschaftsbüro zu mieten.

Die Arbeitsplätze können stündlich gemietet werden, Besprechungsräume sind separat buchbar. In den Mietbeiträgen sind die Nutzung der Drucker, des Internetzugangs sowie der Kaffemaschine mit inbegriffen.

Die Miete für einen Arbeitsplatz kostet den halben Tag (5 Stunden) 20 Euro, für den kompletten Tag 30 Euro. Die Monatsmiete beläuft sich auf 350 Euro. Ein Besprechungsraum ist für 10 Euro und ein Präsentationsraum ab 20 Euro pro Stunde zu haben.

Durch solche „Coworking“-Modelle können Freiberufler ihre Ausgaben für Büroraum flexibel an die aktuelle Auftragslage anpassen, die Fixkosten bleiben überschaubar.

Mehr Information finden Ihr auch auf der Webseite vom Combinat56.

Weiterführende Informationen

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

gabrielle henderson HJckKnwCXxQ unsplash
Checkliste Projektvertrag: Die wichtigsten Inhalte und Infos
Spätestens, wenn Sie als Selbständige:r für Unternehmen größere Projekte übernehmen, sollten sie mit Ihrer/Ihrem Auftraggeber:in einen Projektvertrag abschließen. Welche… weiterlesen
shutterstock zugeschnittenNews
Die 5 häufigsten Rechtsverletzungen und wie Sie diese vermeiden
Keine Rechtsverletzung, keine Abmahnung: Wir verraten, welche Rechtsverletzungen in der Praxis am häufigsten vorkommen und wie Sie diese vermeiden… weiterlesen
michael geiger JJPqavJBy k unsplash
Ransomware: Ein Schadenfall über einen Trojaner und ungenügende Absicherung
Hier ging wirklich alles schief: Nach einer Cyberattacke machte sich ein IT-Dienstleister daran, die IT-Systeme einer Consultingfirma wiederherzustellen. Menschliches Versagen und veraltete Technik machten… weiterlesen
steven binotto hEPKA KRk unsplash
Markenrechtsverletzung: Ein IT-Dienstleister vergisst Markenrecherche
Eine umfangreiche Markenrecherche gehört dazu, wenn man eine neue Marke anmelden will. In diesem echten Schadenfall „vergaßen“ diese jedoch sowohl der IT-Dienstleister als auch seine… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.