Die Internet-Kapitäne: Einfach fragen, wenn es um SEO oder SEM geht

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Die Internetkapitäne - das Blog der Online-Marketing-Agentur BloofusionSuchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) sind zwei Themen, die mich nicht nur als Betreiber eines eigenen Onlineportals interessieren, sondern auch, weil sie für viele Freelancer (ob indirekt oder direkt) von Bedeutung sind – und sogar das eine oder andere Risiko in sich bergen.

Ein sehr empfehlenswerter Blog zu den Themen SEO und SEM sind die Internetkapitäne der Online-Marketing-Agentur Bloofusion, die auch für das in fünf Jahren etablierte Magazin suchradar verantwortlich zeichnet. Ihr Geschäftsführer, Markus Hövener, erklärte sich sofort bereit, ein paar Fragen zu beantworten.

Herr Hövener, wie lange beschäftigen Sie sich schon mit SEO und SEM?

Ich habe 1996 angefangen, Suchmaschinen zu entwickeln und habe im Jahr 2000 die Seiten gewechselt. SEO mache ich jetzt also seit zehn Jahren. SEM kam später dazu. Das machen wir seit ca. 2003.

Welche Reichweiten haben Blog und suchradar?

Markus Hoevener - Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Bloofusion Zunächst: Ich finde die quantitative Reichweite nicht so spannend, zumal wir ein Nischenthema behandeln.

Das Blog hat pro Monat ca. 10.000 Unique Visitors. Und beim Magazin suchradar interessieren uns primär die Downloadzahlen des Magazins. Dort haben wir – hängt ein bisschen vom Thema ab – meist mehr als 10.000 Leser pro Ausgabe.

Nehmen wir an, ein Kunden könnte für die Suchmaschinenoptimierung genau zwei Maßnahmen vornehmen. Welche schlagen Sie vor?

Meistens fehlt es an der nötigen textlichen Ausrichtung einer Website. Also: Wenn man ein Rechtsanwalt in Brunsbüttel ist und für „rechtsanwalt brunsbüttel“ gefunden werden möchte, sollten diese Wörter im Text der Startseite vorkommen. Klingt total banal, macht aber trotzdem kaum einer.

Und dann würde ich jedem empfehlen, an seiner externen Verlinkung zu arbeiten. Für Google ist wichtig, dass möglichst viele andere relevante Websites auf die eigene Site verlinken.

Wie bekommt man das hin?

Online-Pressearbeit, relevante Portale identifizieren und dort eintragen/anfragen, und so weiter.

Stichwort „SEO und Risiken“ – auf was muss man bei SEO aufpassen?

Ganz ehrlich: Man sollte vor allem nicht immer alles glauben, was man so im Internet liest und dann in Aktionismus verfallen. Google ist auf der einen Seite recht gutmütig, so dass man auch bei „kleineren Minuspunkten“ nicht sofort aus dem Index entfernt wird.

Auf der anderen Seite ist Google aber oft auch schlauer als man denkt. Die ganzen Tricks, die im Netz kursieren, werden halt auch von Google gelesen und sind damit meist wertlos.

Herr Hövener, vielen Dank für die sehr aufschlussreichen Antworten.

Weiterführende Informationen

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

gabrielle henderson HJckKnwCXxQ unsplash
Checkliste Projektvertrag: Die wichtigsten Inhalte und Infos
Spätestens, wenn Sie als Selbständige:r für Unternehmen größere Projekte übernehmen, sollten sie mit Ihrer/Ihrem Auftraggeber:in einen Projektvertrag abschließen. Welche… weiterlesen
shutterstock zugeschnittenNews
Die 5 häufigsten Rechtsverletzungen und wie Sie diese vermeiden
Keine Rechtsverletzung, keine Abmahnung: Wir verraten, welche Rechtsverletzungen in der Praxis am häufigsten vorkommen und wie Sie diese vermeiden… weiterlesen
michael geiger JJPqavJBy k unsplash
Ransomware: Ein Schadenfall über einen Trojaner und ungenügende Absicherung
Hier ging wirklich alles schief: Nach einer Cyberattacke machte sich ein IT-Dienstleister daran, die IT-Systeme einer Consultingfirma wiederherzustellen. Menschliches Versagen und veraltete Technik machten… weiterlesen
steven binotto hEPKA KRk unsplash
Markenrechtsverletzung: Ein IT-Dienstleister vergisst Markenrecherche
Eine umfangreiche Markenrecherche gehört dazu, wenn man eine neue Marke anmelden will. In diesem echten Schadenfall „vergaßen“ diese jedoch sowohl der IT-Dienstleister als auch seine… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.