SOLCOM-Umfrage bestätigt: Berufshaftpflichtversicherung gewinnt bei IT-Freelancern an Bedeutung

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Im jüngsten SOLCOM Online Magazin veröffentlichte das auf die externe Projektunterstützung spezialisierte Unternehmen die Ergebnisse einer Umfrage, bei der 229 IT-Freelancer Antworten rund um das Thema „Haftungsrisiken und Absicherung über eine Berufshaftpflichtversicherung“ gegeben haben. Ich wurde gebeten, dazu in einem eigenen Artikel einen ausführlichen Kommentar zu schreiben – ebenfalls in voller Länge nachzulesen auf der SOLCOM-Website.

SOLCOM Online Magazin

Ich möchte mich nicht wiederholen, an dieser Stelle aber nochmals ein paar Zahlen und Folgerungen herausstellen, die sich mit meinen praktischen Erfahrungen nahezu vollständig decken.

Berufshaftpflichtversicherung oder nicht: Die wichtigsten Zahlen

  • 49,1 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage besitzen keine IT-Haftpflichtversicherung bzw. Berufshaftpflichtvericherung.
  • Knapp ein Viertel der Teilnehmer ohne Berufshaftpflichtversicherung plant, in nächster Zeit eine Betriebshaftpflichtversicherung – sogar 20,7 Prozent eine spezifische IT-Haftpflichtversicherung abzuschließen.
  • Von 54,5 Prozent wurde bereits einmal von einem Auftraggeber eine IT-Haftpflichtversicherung / Betriebshaftpflichtversicherung gefordert.
  • Immerhin 13,3 Prozent derjenigen, die eine IT-Haftpflichtversicherung / Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll finden, sehen einen Wettbewerbsvorteil in der Absicherung des Auftraggebers.
  • 74,9 Prozent wissen nicht, dass sie nach der Dienstleister-Informationspflichtenverordnung DL-InfoV  verpflichtet sind, ihre Auftraggeber ungefragt über das Bestehen der Berufshaftpflichtversicherung zu informieren.

Berufshaftpflichtversicherung oder nicht: Die wichtigsten Erkenntnisse

Die Umfrage hält natürlich auch in diversen Details den einen oder anderen interessanten Hinweis bereit (so fordern zwar 54,5 Prozent der Auftraggeber eine Haftpflichtversicherung, die Höhe der Versicherungssumme ist 31,4 Prozent egal), jedoch scheinen mir drei generelle Beobachtungen für das Thema „Absicherung“ von entscheidender Bedeutung:

  • Noch ist das Bewusstsein bei IT-Freelancern und -Dienstleistern für die Risiken möglicher Schadensfälle etwas unterentwickelt – es wächst aber kontinuierlich.
  • Neben dem Schutz des Privatvermögens bei Schäden wird der Abschluss einer IT-Haftpflichtversicherung zunehmend motiviert durch
    a. die Abhebung im Wettbewerb durch ein Zusatz-Argument gegenüber Kunden und
    b. die Forderung der Auftraggeber nach entsprechender Haftpflichtversicherung.

Daraus resultieren auch aus der SOLCOM-Umfrage die drei Hauptforderungen an eine Berufshaftpflichtversicherung:

  • Sie muss den IT-Freiberufler und -Dienstleister mit seinen spezifischen Geschäftsmodellen und beruflichen Rahmenbedingungen sinnvollen Versicherungsschutz im Schadensfall bieten.
  • Sie muss die Forderungen der Endkunden und/ oder Projektvermittler an den nachzuweisenden Versicherungsschutz erfüllen (z.B. entsprechende Versicherungssummen für Vermögensschäden).
  • Sie muss auch als Marketinginstrument gegenüber potentiellen Auftraggebern einsetzbar sein.

Weiterführende Informationen:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

dsgvo gefe
DSGVO-Gesetze im Internet: Die wichtigsten Urteile und Risiken
Welche Regelungen gelten beim Datentransfer in Drittländer? Was muss eine DSGVO-konforme Webseite enthalten? Was gibt es hinsichtlich der DSGVO bei Newsletter oder Social Media zu beachten? Diese… weiterlesen
email gecdff
Newsletter-Abmeldung verhindern: So halten Sie Ihre Abonnent:innen
Newsletter-Abmeldungen verhindern: Wir zeigen Ihnen die fünf häufigsten Gründe, aus denen sich Abonnent:innen vom Newsletter abmelden und wie Sie sie doch noch umstimmen können. weiterlesen
cybersecurity gcdfffef
Cybercrime: Business-Risiko Cyber-Erpressung
Laut einer aktuellen Studie des BSI bleibt Ransomware weiterhin die Top-Bedrohung für Unternehmen. Wie Sie Ihr Business schützen können, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst: weiterlesen
wordpress
Content-Kooperationen: Chancen und Risiken für Ihr Business
Eine Content-Kooperation bietet viele Vorteile: Mehr Reichweite, mehr Traffic, Verbesserung des SEO-Rankings und möglicherweise auch neue Kundschaft. Wir verraten Ihnen, wie eine Content-Kooperation… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.