Ohne IT-Experten geht’s nicht – Zahl der Aufträge auf Rekord-Hoch

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Rekord! Nie waren IT-Freiberufler so gefragt wie im Jahr 2014 – das hat der Projektvermittler GULP nach einer Erhebung der Auftragszahlen von Januar bis August verkündet. Seit dem Einbruch der Zahlen im Jahr 2009,bedingt durch die Finanzkrise,wächst die Branche wieder kontinuierlich und hat auch in diesem Jahr die Zahlen aus dem Vorjahr getoppt. „Ran an den Speck“ heißt es also für freiberufliche IT- und Engineering-Experten.

Über mein Versicherungsportal exali.de betreue ich mittlerweile mehrere Tausend Freiberufler in beruflichen Haftpflichtfragen. Daher interessiert es mich natürlich brennend, warum Unternehmen so gerne Freiberufler mit IT-Projekten betrauen, wie sich die Stundensatzforderungen der IT-Freelancer durch diese Entwicklung verändert haben bzw. es noch tun werden. Die GULP Studie ist dabei ein guter Gratmesser und daher heute Thema auf dem RGBlog.

Fachkräftemangel vs. Outsourcing

Immer mehr Unternehmen beauftragen externe IT-Experten. Das zeigt die im September veröffentlichte GULP Marktstudie über die Nachfrage auf dem IT-Projektmarkt.
Die steigende Nachfrage nach Fachkräften in diesem Bereich ist nicht weiter verwunderlich: Noch schreitet die Technologisierung von Prozessen und die Nutzung von IT-Systemen in allen Geschäftsbereichen voran. Warum für IT-Projekte in Unternehmen keine internen Mitarbeiter eingesetzt werden,kann zweierlei Gründe haben: Einerseits können aufgrund des Fachkräftemangels auch im IT-Sektor Stellen teilweise nicht besetzt werden, andererseits ziehen es manche Unternehmer vor, die IT outzusourcen und externe Unterstützung für Projekte anzufordern.

Die GULP-Studie stellt grafisch die Entwicklung der Auftragszahlen über die GULP-Plattform dar. Dabei ist zu erkennen, dass die Zahlen seit 2004 stets angestiegen sind – mit einer einzigen Ausnahme: Im Krisenjahr 2009.

gulp marktsudie nachfrage

Rekordjahr 2014

Es war bisher ein gutes Jahr für die IT-Freiberufler in Deutschland: Im ersten Halbjahr 2014 waren mehr als 86.000 Aufträge an die bei GULP registrierten IT- und Engineering-Profis verschickt worden–dieser Wert liegt 20 Prozent über dem Durchschnittswert der vergangenen fünf Jahre. Auch im Juli und August konnten Rekordwerte verzeichnet werden. Stolze 16.036 Projektanfragen wurden im Juli verschickt – der höchste Wert seit der Gründung von GULP im Jahr 1996!

gulp marktstudie vergleich

Parallel dazu hat sich auch der Durchschnittswert der Stundensatzforderungen von freiberuflichen IT-Experten verändert: 76 Euro pro Stunde kostet demnach ein über GULP beauftragter Spezialist. Das ist ein Euro mehr als im Vorjahr und 12 Euro mehr als noch 2004.

IT-Markt: Ein Markt mit Zukunft

Auch im restlichen Jahr 2014 dürften sich die ITler über steigende Auftragszahlen freuen! Der IT-Verband Bitkom prognostiziert in seinem Branchenbarometer ein erfolgreiches zweites Halbjahr. 81 Prozent der IT-Unternehmen rechnen demnach mit steigenden Umsätzen für diesen Zeitraum. Auch sorgt die wieder anziehende deutsche Wirtschaft für Aufträge.

Trotz der rosigen Lage des Arbeitsmarktes sind IT-Freiberufler weiterhin stark gefordert: Immer neue technische Errungenschaften, neuartige Soft- oder Hardware sorgen ununterbrochen für neue Herausforderungen und Risiken im Business. Und auch der Gesetzgeber ist mit den aktuell diskutierten Veränderungen häufig kontraproduktiv. Daher bleibt meine Arbeit bei exali.de und der Austausch mit Euch Freiberuflern sicherlich spannend 😉

Weiterführende Informationen:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

shutterstock zugeschnittenNews
Die 5 häufigsten Rechtsverletzungen und wie Sie diese vermeiden
Keine Rechtsverletzung, keine Abmahnung: Wir verraten, welche Rechtsverletzungen in der Praxis am häufigsten vorkommen und wie Sie diese vermeiden… weiterlesen
michael geiger JJPqavJBy k unsplash
Ransomware: Ein Schadenfall über einen Trojaner und ungenügende Absicherung
Hier ging wirklich alles schief: Nach einer Cyberattacke machte sich ein IT-Dienstleister daran, die IT-Systeme einer Consultingfirma wiederherzustellen. Menschliches Versagen und veraltete Technik machten… weiterlesen
steven binotto hEPKA KRk unsplash
Markenrechtsverletzung: Ein IT-Dienstleister vergisst Markenrecherche
Eine umfangreiche Markenrecherche gehört dazu, wenn man eine neue Marke anmelden will. In diesem echten Schadenfall „vergaßen“ diese jedoch sowohl der IT-Dienstleister als auch seine… weiterlesen
Substack Interview Sascha Pallenberg Artikelbild
Substack: Blog, Podcast und Newsletter über eine Plattform
Sascha Pallenberg gehört zu den bekanntesten Tech-Bloggern im deutschsprachigen Raum. Im Interview sprach er mit uns über sein neues Projekt „Metacheles“ und die Vorteile der Plattform… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.