Studie: Rosige Zeiten auf dem IT-Projektmarkt 2015

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on email
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Gute Nachrichten sind die Besten! Und heute habe ich auf meinem Blog ganz besonders schöne News für alle IT-Experten. Der Projektvermittler SOLCOM hat den Projektmarkt für IT-Dienstleister unter die Lupe genommen und versucht herauszufinden, wohin die Reise für IT-ler im Jahr 2015 noch geht. Und so viel kann ich schon jetzt verraten….die Prognosen werden Euch gefallen!

Wie läuft der IT-Projektmarkt 2015? Eine Studie verrät Trends und bringt gute Nachrichten für IT-Experten.
IT’ler, wie läuft’s auf dem Projektmarkt? Entwicklungen und Trends im IT-Business!

Die SOLCOM Marktstudie „Ausblick auf den Projektmarkt 2015“ ist heute Thema auf meinem Blog.

Der IT-Projektmarkt 2015

487 Teilnehmer haben zwischen November 2014 und Januar 2015 an der Marktstudie teilgenommen und die brennendsten Fragen zum Business beantwortet. Mit im Repertoire sind nicht nur Themen, die die Zukunft betreffen (wie Trends und Prognosen), sondern auch harte Fakten zu vergangenen Projekten und Beschäftigungsschwerpunkten. Die Studie beginnt mit einem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr.

Das IT-Business in der Rückschau

35,7 Prozent der Umfrageteilnehmer waren im vergangenen Jahr zu mehr als 100 Prozent ausgelastet. Immerhin 39,6 Prozent waren zumindest zwischen 76 und 100 Prozent ausgelastet. Gerade mal 9,9 Prozent der befragten IT-Freiberufler waren eher schwach ausgelastet. Also im Schnitt ein wirklich erfolgreiches Geschäftsjahr für alle IT-ler.

Doch das Jahr 2014 scheint laut der Studie noch kein absolutes Rekordjahr gewesen zu sein, denn mehr als die Hälfte (53,8 Prozent) der Befragten geht davon aus, dass im Jahr 2015 noch bessere Zeiten anbrechen und der IT-Projektmarkt weiter wächst. 41,3 Prozent glauben, dass der Markt stagniert, nur 4,9 Prozent sehen die Zukunft eher pessimistisch und befürchten einen schrumpfenden IT-Projektmarkt.

Was bleibt im Geldbeutel?

Wenn sich der Projektmarkt stabil verhält, stehen die Chancen gut, dass auch die Stundensatzentwicklung positiv verläuft. Deshalb gehen 55,6 Prozent der Befragten davon aus, dass Stundensätze auf ähnlichem Niveau bleiben, 38,2 Prozent gehen sogar von einer Steigerung aus. Mit weniger Geld für ihre Arbeit rechen nur 6,2 Prozent der Befragten IT-Experten. Also auch hier kein schlechter Trend.

Ein guter Durchschnitts-Stundensatz nutzt dem Freelancer aber noch nichts, denn erst wenn er auch tatsächlich Aufträge bekommt, steigt der eigene Verdienst. Hier prognostiziert die Studie ebenfalls ein gutes Geschäftsjahr, denn 58,3 Prozent der Umfrageteilnehmer gehen davon aus, dass die Projekt-Chancen für 2015 unverändert bleiben und IT-Experten positiv in die Zukunft blicken können. 32,9 Prozent erhoffen sich sogar eine Verbesserung, eine Verschlechterung erwarten nur 8,8 Prozent.

Besonders gefragte IT-Bereiche

Welche Skills sind besonders gefragt und in welchen Branchen werden IT-ler ganz besonders gesucht? Diese Fragen hat SOLCOM den Umfrageteilnehmern ebenfalls gestellt und dadurch die großen Trends der IT-Branche abgebildet.

Ganz vorne auf der Wunschliste der Auftraggeber steht, nach Meinung der Umfrageteilnehmer, die Thematik „Cloud Computing“. 46,8 Prozent von ihnen vertrauen darauf, dass die Auftraggeber 2015 ganz besonders viele Projekte in diesem Bereich zu vergeben haben. Gleich dahinter folgt die „IT-Security“; mit 42,3 Prozent ist diese im Projektgeschäft ebenfalls heiß begehrt. Auf dem dritten Platz der beliebtesten Bereiche für 2015 liegt nach Meinung der befragten IT-Experten die Thematik „Business Intelligence“. Der Projektmarkt ist jedoch noch weit vielfältiger, wie die Grafik der Studie zeigt:

SOLCOM Studie Projektmarkt 2015
Das sind die Thematiken, in denen Auftraggeber relativ viele Projekte vergeben.

Zusammenfassend erwarten IT-ler für die kommenden Monate eine gute Auftragslage und Entwicklung im Projektgeschäft. Auch wenn in manchen Bereichen keine Steigerung, sondern eher eine gleichbleibende Entwicklung erwartet wird, ist das angesichts der guten Zahlen des vergangenen Jahres positiv.

>> Hier gibt`s die SOLCOM Studie „Ausblick auf den Projektmarkt 2015“ als PDF zum Download.

Weiterführende Informationen:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on email
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

mert guller jFBWOaoS o unsplash
10 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen
Grüne Suchmaschine, Ökostrom und ein nachhaltiges Geschäftskonto: In unserem Artikel erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit wenig Aufwand nachhaltiger wird… weiterlesen
Etsy Haendler zugeschnitten
Auf Etsy durchstarten: Infos, Tipps und Risiken im Überblick
Etsy hat das neue Programm „Verkäufer-Star“ eingeführt, bei dem Händler:innen für ihren Etsy-Shop ein Banner erhalten und kostenlos in Marketing-Aktivitäten von Etsy… weiterlesen
OMT Interview Christina Miedl Artikelbild
Videoproduktion fürs Business: Interview Christina Miedl von Seokratie
Videos sind mittlerweile ein fester Bestandteil einer erfolgreichen Marketing-Strategie. Christina Miedl, Web Video Producerin bei Seokratie, gibt uns im Interview Tipps zur Videoproduktion fürs Business. weiterlesen
summer
(Alb)Traumberuf Influencer? Ihre Risiken und die richtige Absicherung
In einem Rechtsstreit zwischen drei Influencerinnen und einem Abmahnverband hat der BGH nun entschieden: Die Nutzung von Tap Tags in Instagram-Beiträgen setzt nicht zwingend eine Werbekennzeichnung… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.