Wichtige Tipps für Onlinehändler: So kommen Kaufabbrecher zurück in den Shop

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Deine Shop-Besucher verlassen plötzlich, ohne offensichtlichen Grund die Webseite? Und Du hast keine Ahnung, warum? Ganz so undurchsichtig, wie es auf den ersten Blick wirkt, sind Kundeninteraktionen in Wirklichkeit nicht. Wer weiß, wo die Knackpunkte liegen, kann dafür sorgen, dass die Kunden bleiben. Eine neue Studie geht aber noch mehr in die Tiefe, Shop-Betreiber erfahren hier sogar, wie sie potenzielle Kunden nach einem Kaufabbruch zurück in den Shop holen.

Ist der Kunde erst mal weg, dann ist die Sache eh verloren? Nein! Hier gibt´s die wichtigsten Tipps, wie Onlinehändler Kunden zurück in den Shop holen.
Kaufabbrecher zurück in den Shop bringen? So geht`s!

Mein Fundstück der Woche zeigt Euch, wie Ihr Eure „verlorenen Schäfchen“ einsammelt und zurück in den Webshop leitet.

Wo geht der Webshop-Kunde verloren?

Die Marketingspezialisten von connexity haben das Shopping-Verhalten von 60.000 Online-Kunden untersucht und ihre Ergebnisse in einer wirklich übersichtlichen und aufschlussreichen Grafik zusammengestellt.

Die Grafik teilt sich grob in drei Bereiche:

  • An welchem Punkt verlassen die Besucher den Shop?
  • Weshalb verlassen sie den Shop?
  • Was würde Besuchsabbrecher zurückbringen?

Wie kommen Kunden wieder in den Shop?

Die Frage nach dem Grund von Kaufabbrüchen ist natürlich nicht neu, doch connexity denkt noch etwas weiter. Onlinehändler bekommen zu den häufigsten Abbruchgründen nicht nur Tipps und Maßnahmen, um den Kunden im Shop zu halten; darüber hinaus liefert die Grafik auch Infos, wie Kunden wieder in den Shop gelockt werden können.

Ist der Kunde erst mal weg, dann ist die Sache eh verloren? Nein! Hier gibt´s die wichtigsten Tipps, wie Onlinehändler Kunden zurück in den Shop holen.
Wie kommen Kunden wieder in den Shop? – eine Grafik von connexity
Fazit: Wer wichtige Infos ansprechend und gut verständlich verpackt, hat bei mir gute Chancen ein Fundstück der Woche zu werden. Die Grafik von connexity gefällt mir besonders gut, da sie einen Schritt weiter denkt, als viele andere Studien. Hier wird nicht nur gefragt, warum der Shop-Besucher geht, sondern auch, was es bräuchte, damit er wieder zurück kehrt. Ein echter Informations-Mehrwert für Onlinehändler!

Weiterführende Informationen:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

shutterstock zugeschnittenNews
Die 5 häufigsten Rechtsverletzungen und wie Sie diese vermeiden
Keine Rechtsverletzung, keine Abmahnung: Wir verraten, welche Rechtsverletzungen in der Praxis am häufigsten vorkommen und wie Sie diese vermeiden… weiterlesen
michael geiger JJPqavJBy k unsplash
Ransomware: Ein Schadenfall über einen Trojaner und ungenügende Absicherung
Hier ging wirklich alles schief: Nach einer Cyberattacke machte sich ein IT-Dienstleister daran, die IT-Systeme einer Consultingfirma wiederherzustellen. Menschliches Versagen und veraltete Technik machten… weiterlesen
steven binotto hEPKA KRk unsplash
Markenrechtsverletzung: Ein IT-Dienstleister vergisst Markenrecherche
Eine umfangreiche Markenrecherche gehört dazu, wenn man eine neue Marke anmelden will. In diesem echten Schadenfall „vergaßen“ diese jedoch sowohl der IT-Dienstleister als auch seine… weiterlesen
Substack Interview Sascha Pallenberg Artikelbild
Substack: Blog, Podcast und Newsletter über eine Plattform
Sascha Pallenberg gehört zu den bekanntesten Tech-Bloggern im deutschsprachigen Raum. Im Interview sprach er mit uns über sein neues Projekt „Metacheles“ und die Vorteile der Plattform… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.