Lust zu lachen? Die beliebtesten Lügen zwischen Designern und Kunden

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on email
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

„Entschuldigung aber ich habe gerade echt Wichtigeres auf meinem Schreibtisch liegen“ klingt unhöflich? Ist es auch! Da klingt „Gute Idee, lass uns nächste Woche mal eine Telko dazu ansetzen“ doch deutlich besser, oder? Wer nutzt sie nicht, die kleinen Business-Schummeleien, die das Zusammenarbeiten freundlicher und einfacher machen weil niemand vor den Kopf gestoßen wird. Designer sind offensichtlich nicht nur in Arbeitsdingen kreativ, auch die beliebtesten Business-Lügen zeugen von Erfindergeist – doch die Kunden müssen sich in dieser Disziplin nicht verstecken.

Beliebte Lügen zwischen Designern und Kunden
Beliebte Lügen zwischen Designern und Kunden

Mit einem Augenzwinkern entschlüsselt mein Webzuckerl heute die populärsten „Märchen“ im Designer-Umfeld.

Lügen haben kurze Beine

Die Wahrheit hinter den beliebtesten Lügen im Designer-Business und zwar sowohl die der Kunden, als auch die der Designer, hat sich der Blog von creativemarket.com zur Brust genommen und mich herzlich zum Lachen gebracht. Die Originaltexte sind auf Englisch, ich habe mal ein paar übersetzt.

Auch der Kunde will sich gut verkaufen. Dem Designer stellen sich bei solchen Sätzen natürlich die Nackenhaare auf.

„Wir haben ein paar großartige Fotos, die auf der neuen Webseite erscheinen sollen“

bedeutet in Wahrheit:

„Ich habe ein paar schlechte, niedrigauflösende Bilder auf Google gefunden“

Doch auch ein Designer weiß wie er sich bestmöglich verkauft und dem Kunden das Gefühl gibt das große Los gezogen zu haben.

„Wir sind eine renommierte Web-Design Agentur“

meint eigentlich:

„ Ich arbeite alleine, an meinem Laptop, von zu Hause,  in Unterhosen“

Was bei der Selbstdarstellung von Kunde und Designer beginnt, nimmt im laufenden Projekt natürlich kein Ende. Bei Designern ganz besonders beliebt: Der Kunde, der meint er müsste dem Ergebnis noch einen letzten „Schliff“ geben.

„Sie haben Recht, so sieht es viel besser aus“

Was der Designer tatsächlich meint:

„Sie haben´s total versaut aber hey, es ist Ihr Geld“

Großprojekte sind bei Freiberuflern meist recht beliebt. Schließlich ist der Verdienst für längere Zeit gesichert. Doch auch hier klaffen Realität und Wirklichkeit gerne auseinander.

„Wir wollen eine komplett neue Webseite, von Grund auf neu designt“

was der Kunde dabei verschweigt:

„Wir können für zwei Arbeitsstunden bezahlen“

Nicht nur beim Budget sind Realität und Wirklichkeit schwer vereinbar. Die Zeitwahrnehmung von Designern und Kunden ist ein eigenes Kapitel.

„Können wir am Telefon kurz was besprechen? Dauert nur ein paar Minuten“

aber in Wahrheit bedeutet dieser Satz:

„Also zwei, vielleicht drei Stunden, höchstens!“

Doch auch Designer nehmen´s manchmal mit Zeitangaben nicht ganz genau. Was der Kunde nicht weiß….

„Ich war die ganze Nacht wach um an dem Design zu arbeiten“

was tatsächlich geschah:

„Ich hab´s um drei Uhr Nachts noch schnell zusammengebastelt, nach einem Breaking Bad Marathon“

Kunden beeindrucken? Ganz einfach!

„Das Logo hat eine kreisförmige Geometrie als Basis, das sorgt für ästhetische Balance“

was sich der Designer heimlich denkt:

„Der Trick beeindruckt jeden Kunden!“

Der Blog von creativemarket.com hat die kleinen Wahrheiten noch in nette bunte Grafiken verpackt. Insgesamt gibt’s in den beiden Artikeln 23 Business-Lügen, die sich Designer und ihre Kunden gegenseitig erzählen. Ein netter Spaß für Zwischendurch und deshalb mein Webzuckerl in dieser Woche.

Weiterführende Informationen:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on email
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

axville tBG b ju U unsplash
Klickbetrug: Ein Interview mit einem Spezialisten zu den Tücken von Google Ads
Klickbetrug in Google Ads – haben Sie noch nie gehört? Damit sind Sie nicht alleine, wie Online-Marketing-Experte Markus Hüttner weiß. Warum nicht nur Onlinehändler:innen, sondern… weiterlesen
diana macesanu fvPfMJL wKw unsplash
Echter exali Schadenfall: Eine Drohne stürzt über einem Autohaus ab
Einer über exali versicherte Medienagentur passierte eine Panne beim Dreh eines Werbespots: Eine der eingesetzten Drohnen stürzte direkt über einem Autohaus ab und beschädigte einen… weiterlesen
diana macesanu fvPfMJL wKw unsplash
Echter exali Schadenfall: Eine Drohne stürzt über einem Autohaus ab
Einer über exali versicherte Medienagentur passierte eine Panne beim Dreh eines Werbespots: Eine der eingesetzten Drohnen stürzte direkt über einem Autohaus ab und beschädigte einen… weiterlesen
people
Underwriter: So wirkt sich seine Arbeit auf Ihren Versicherungsschutz aus
Was macht eigentlich ein Underwriter? Wie kann er den Versicherungsschutz und den Versicherungsbeitrag beeinflussen? Die Antworten gibt´s im Video. weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.