Schreibblockade: Was jetzt? Praxistipps von Autoren, Textern, Bloggern & Co.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Präsenz im Netz, auf Blogs, Pages, Plattformen, ist im Allday-Business nicht mehr wegzudenken. Einmal Seite einrichten – damit ist es allerdings nicht getan. (Social Media) Profile leben von gutem Content. Eine tiefgründige Recherche ist die eine Sache, doch was, ist, wenn die Wörter einfach nicht aufs Papier kommen wollen – die Muse hartnäckig ihren Kuss verweigert? Jeder, der mit Wörtern arbeitet, jongliert und manchmal auch kämpft, kennt das Problem: die Schreibblockade. Auch meiner Online Redaktion und mir geht es von Zeit zu Zeit so. Und manchmal bleibt einfach jeder Schreibansatz im Halse stecken…

Kein Grund, den Stift ins Korn zu werfen, zeigt PR-Doktor Kerstin Hoffmann. Sie ist dem Problem Schreibblockade auf den Grund gegangen und hat zu einer #bloCKparade aufgerufen – mit lesenswertem Ergebnis: Mehr als 90 Autoren, Texter, Blogger & Co. sind ihrem Aufruf gefolgt, haben Tipps, Tricks, Erfahrungen und Einblicke geteilt – gesammelt in einem kostenlosen eBook. Mein Fundstück der Woche.

Hintergrundwissen: Was ist eine Blogparade?

Bei einer Blogparade wird zu einer gemeinsamen „Welle des Bloggens“ aufgerufen. Demnach soll und darf Jeder seinen persönlichen Senf zu einem bestimmten Thema abgeben. So entsteht eine spannende Rundumsicht aus vielen Perspektiven. Der Veranstalter „moderiert“ die Parade und übernimmt auch abschließend die Veröffentlichung sowie das Resümee der Aktion.

Dabei können richtig tolle – und vor allem lesenswerte – Ergebnisse herauskommen. Allen, die selbst eine Blogparade starten möchten, gibt die Kommunikations-Expertin „herself“ hilfreiche Praxistipps an die Hand.

„Schreiben ist die Hölle, geschrieben haben der Himmel“ – Tipps aus der harten Praxis

Mehr als 90 Blogger, Autoren und Schreiberlinge sind ihrem Aufruf zur #bloCKparade gefolgt und haben ihre Tipps gegen Schreibblockaden zum Besten gegeben. Frei nach dem Motto: „Schreiben ist die Hölle, geschrieben haben der Himmel“ (Sibylle Krause-Burger).

Alle Beiträge hat die Expertin übrigens auch zu einem kostenlosen eBook zusammen gefasst. Meine persönlichen Top 15-Tipps aus allen Beiträgen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Ranking):

  • Raus an die frische Luft (Notizblock oder Smartphone nicht vergessen, falls die Ideen sprudeln)
  • Kurz vor der Deadline erst anfangen (dann muss man einfach ran)
  • Mit anderen ins Gespräch kommen und Inspirationen finden
  • Einfach „Drauflos schreiben“ und Durchbeißen („Oldschool“: Mit einem realen Stift auf ein reales Stück Papier)
  • Interne Ablenkungsmanöver: Über ein anderes Thema Bloggen oder „Socialn“, oder sich der schnöden Administration widmen
  • Umfangreiche und fundierte Recherche erleichtert den Schreibprozess
  • Texte von anderen Kreativen lesen, jedoch zu einem ganz anderen Thema
  • Hände beschäftigen (schnippeln, putzen, malen, kritzeln, basteln…)
  • Genügend Regenerationszeit einplanen
  • Gang in die Küche zum Kühlschrank 🙂
  • Zunächst die Bilder für den Beitrag raussuchen, der Text findet sich dann wie von selbst
  • Lange Baden oder heiß Duschen inkl. einem Glas Rotwein und guter Musik
  • Konzentrieren und nicht durch Medien aller Art ablenken lassen
  • Visuell werden: Mindmap mit der zentralen Fragestellung aufzeichnen und Gedanken dazu notieren
  • Blogparade starten 🙂
Fazit: Schreibblockade: Ernstes Problem oder nur „Aufschieberitis“ (Astrid Radtke)? 🙂 Diese Frage muss jeder Schreiberling für sich selbst klären. Die enorme Resonanz an Beiträgen auf die #BloCKparade von Dr. Kerstin Hoffmann zeigt allerdings: Auch der erfahrenste Schreibpofi scheitert von Zeit zu Zeit. Und sie macht Mut. Denn die vielen Praxistipps, Erfahrungen und Einblicke zum Thema Schreibblockade helfen sicherlich dabei, dass der leere Monitor beim nächsten Mal nicht zur Bedrohung wird.

» PR-Doktor Kerstin Hoffmann: Das große E-Book “Schreibblockade” – Download

 Weiterführende Informationen

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

shutterstock zugeschnittenNews
Die 5 häufigsten Rechtsverletzungen und wie Sie diese vermeiden
Keine Rechtsverletzung, keine Abmahnung: Wir verraten, welche Rechtsverletzungen in der Praxis am häufigsten vorkommen und wie Sie diese vermeiden… weiterlesen
michael geiger JJPqavJBy k unsplash
Ransomware: Ein Schadenfall über einen Trojaner und ungenügende Absicherung
Hier ging wirklich alles schief: Nach einer Cyberattacke machte sich ein IT-Dienstleister daran, die IT-Systeme einer Consultingfirma wiederherzustellen. Menschliches Versagen und veraltete Technik machten… weiterlesen
steven binotto hEPKA KRk unsplash
Markenrechtsverletzung: Ein IT-Dienstleister vergisst Markenrecherche
Eine umfangreiche Markenrecherche gehört dazu, wenn man eine neue Marke anmelden will. In diesem echten Schadenfall „vergaßen“ diese jedoch sowohl der IT-Dienstleister als auch seine… weiterlesen
Substack Interview Sascha Pallenberg Artikelbild
Substack: Blog, Podcast und Newsletter über eine Plattform
Sascha Pallenberg gehört zu den bekanntesten Tech-Bloggern im deutschsprachigen Raum. Im Interview sprach er mit uns über sein neues Projekt „Metacheles“ und die Vorteile der Plattform… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.