Die Königsdisziplin im Businessplan

Big im Business mit der Executive Summary!

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Jeder, der seine Geschäftsidee lukrativ an den Mann bringen will, weiß, dass ein aussagekräftiger Businessplan das entscheidende Zünglein an der Waage ist. Dabei haben die wenigsten Geldgeber oder zukünftigen Förderer Zeit und Lust, erstmal durch einen Businessplan zu blättern, der den Umfang eines Telefonbuchs hat. Die Lösung: das Executive Summary!

Schritt für Schritt zum perfekten Resümee
Schritt für Schritt zum perfekten Resümee

Executive was bitte?! Keine Panik, mein aktueller Blogpost klärt alle offenen Fragen.

Alle Infos auf einen Blick

Besser gesagt hat die Gründerküche in meinem heutigen Fundstück „Das Executive Summary für den Businessplan – in 5 Schritten zur überzeugenden Zusammenfassung deiner Geschäftsidee“ alle wichtigen Zutaten zu einem perfekten Executive Summary-Gericht zusammengewürfelt. Unter diesem wunderbar eingedeutschten Begriff verbirgt sich eine kurze und prägnante Zusammenfassung des Businessplans – perfekt also für einen ersten Überblick und die Chance, einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Auf maximal zwei Seiten sollten alle wichtigen Informationen dargelegt werden und dringend vor dem eigentlichen Businessplan stehen. Auf den ersten Blick sollte diese Zusammenfassung schon überzeugen können – ganz ähnlich wie ein Flyer.

Wie ihr das genau anstellen könnt, erfahrt ihr im Artikel der Gründerküche: Für Lesefaule gibt’s ein interessantes Lernvideo und für die, die es ganz genau wissen wollen, alle Infos auch in einer ausführlichen Version. Eine Schritt für Schritt Anleitung zur Resümee-Erstellung gibt’s oben drauf: Vom Alleinstellungsmerkmal bis zur Zeitplanung!

Pitch Perfect!

Was macht euer Business anders, als all die anderen? Warum solltet gerade ihr den Förderetat bekommen oder den Gründerwettbewerb gewinnen? Wie definiert sich eure Zielgruppe und wie könnt ihr euch derzeit am Wirtschaftsmarkt situieren? Auf all diese Fragen solltet ihr in eurem Executive Summary eingehen.

Die Gründerküche hat in dem Artikel die wichtigsten Merkmale des Executive Summarys zusammengefasst. Einige der Tipps gibt’s für euch schon mal als Leseanreiz.

Für euer Resümee braucht ihr:

  • einen kurzen, prägnanten, interessanten Text
  • Selbstbewusstsein, denn eure Geschäftsidee ist super und das soll jeder wissen
  • Testleser: Wenn sie keine Fragen mehr haben, habt ihr alles richtig gemacht
Fazit: Ihr müsst euren Businessplan dringend überarbeiten und braucht noch mehr Input? Dann kann ich euch den Artikel der Gründerküche nur wärmstens ans Herz legen. Also liebe Leute, ran an die Blättchen! Mit einem guten Executive Summary wickelt ihr jeden Business Angel um den kleinen Geldgeber-Finger 😉

Weitere interessante Artikel:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

cybersecurity gcdfffef
Cybercrime: Business-Risiko Cyber-Erpressung
Laut einer aktuellen Studie des BSI bleibt Ransomware weiterhin die Top-Bedrohung für Unternehmen. Wie Sie Ihr Business schützen können, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst: weiterlesen
wordpress
Content-Kooperationen: Chancen und Risiken für Ihr Business
Eine Content-Kooperation bietet viele Vorteile: Mehr Reichweite, mehr Traffic, Verbesserung des SEO-Rankings und möglicherweise auch neue Kundschaft. Wir verraten Ihnen, wie eine Content-Kooperation… weiterlesen
camera
Bilder rechtssicher verwenden: Alle Infos im Überblick
Welche Bilder dürfen Sie für Ihre Homepage verwenden? Wo müssen Sie die/den Urheber:in nennen? Und was gilt für Fotos von Bildportalen? Hier gibt es die wichtigsten Regeln zu Bildrechten… weiterlesen
Campixx Martin Witte Google Artikelbild
Google Business Profile: Tipps zum Google Unternehmensprofil
Martin Witte ist Experte, wenn es um das Google Business Profile geht. Im Interview sprach er mit uns über nützliche Tipps und Tricks rund um das Google Unternehmensprofil. weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.