Gastbeitrag von SEO-Experten Daniel Herrmann

Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung – Die neuesten Trends und Entwicklungen

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein spannendes und komplexes Feld, das sich stetig verändert. Da sich mein Wissen in diesem Bereich schnell nach den Grundmechaniken erschöpft, überlasse ich heute dem SEO-Experten Daniel Herrmann das Feld. In diesem Gastbeitrag zeigt er dir, welche neuen Trends und Entwicklungen es im Bereich Suchmaschinenoptimierung gibt und was diese für den Webauftritt deines Business bedeuten (könnten).

Gastautor Daniel Hermann ist Experte im Bereich Suchmaschinenoptimierung und stellt die zukünftigen SEO-Trends vor.
Gastautor Daniel Hermann ist Experte im Bereich Suchmaschinenoptimierung und stellt die zukünftigen SEO-Trends vor.

Tausende Unternehmen weltweit investieren viel Zeit und Geld in das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO), mit dem Ziel, bei Google und Co. ganz oben zu stehen. Doch was kommt als Nächstes? Welche Trends und Entwicklungen gibt es in Sachen SEO? Und – ist SEO nicht eigentlich schon längst tot?

Die Suchmaschinenoptimierung ist tot?

Viele Experten und Expertinnen sind sich einig, dass die Suchmaschinenoptimierung tot ist. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass Google immer besser darin wird, die Inhalte auf Webseiten zu erkennen und zu bewerten. Dies bedeutet, dass die Tage, in denen es möglich war, mit Tricks und Hacks eine hohe Position in den Suchergebnissen zu erzielen, längst vorbei sind.

Aber was bedeutet das für Webseitenbetreiber:innen? Solltest du dir jetzt keine Gedanken mehr über SEO machen? Die Antwort ist: Nein! Obwohl es sicherlich schwieriger geworden ist, eine hohe Position in den Suchergebnissen zu erreichen, ist es noch immer möglich – solange du dich an den neuesten Trends und Entwicklungen orientieren – Doch welche sind das?

Die aktuellen SEO-Trends

Klar ist: Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung hängt maßgeblich von Google ab. Nicht nur ist Google selbst die größte und meistgenutzte Suchmaschine weltweit – dass Unternehmen, das dahintersteht, ist zudem ein wichtiger Player in der Tech-Welt. Zudem entwickelt sich Google stetig weiter und wird auch in Zukunft neue Trends setzen.

Das Verständnis von Google nimmt zu

Früher war es durch gezielte und meist sehr simple Manipulationen auf der eigenen Seite leicht auf der ersten Position zu stehen. Dies ist heute jedoch nicht mehr ganz so möglich, da die Suchmaschine immer besser darin wird, Inhalte zu interpretieren und Zusammenhänge zu verstehen. Für dich als Websitebetreiber:in bedeutet das, Inhalte zu erstellen, die für die Suchenden relevant und nützlich sind. Wenn du Inhalte erstellst, die deine Zielgruppe tatsächlich sucht und nutzt, wirst du auch weiterhin hochranken – unabhängig davon, ob das Keyword nun 10- oder 30-mal auf der Seite vorkommt.

Statt der Anzahl der Keywords ist einer der wichtigsten Faktoren für die Zukunft die Nutzererfahrung. Dieser Faktor hat sich in den letzten Jahren bereits stark verändert und wird auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Google möchte seinen Nutzer:innen immer die bestmögliche Erfahrung bieten und setzt daher immer mehr auf künstliche Intelligenz (KI). Durch die Nutzung von KI kann Google die Suchergebnisse stetig verbessern und personalisieren.

Die Macht der Stimme

Mit der zunehmenden Popularität von digitalen Assistenten wie Siri und Alexa wird die Stimme immer wichtiger, wenn es um die Suche geht. Denn: Bereits jetzt nutzen Menschen digitale Sprachassistenten mehr und mehr, statt nur über ihren Computer oder ihr Smartphone. Google hat diesen Trend erkannt und bietet mit seinem eigenen Sprachassistenten „Google Assistant“ eine eigene Lösung an. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren weiter verstärken, was bedeutet, dass Unternehmen ihre Websites anpassen müssen, um dieser Suche gerecht zu werden.

Die Zukunft ist mobil

Immer mehr Menschen nutzen mobile Geräte wie Smartphones und Tablets, um online zu gehen. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen und bedeutet, dass Unternehmen ihre Websites für mobile Geräte optimieren müssen. Dies beinhaltet die Erstellung von responsivem Design und die Bereitstellung von mobil freundlichen Inhalten.

Google hat diesen Trend erkannt und reagiert entsprechend. Seit dem 21. April 2015 bewertet Google Websites, die für mobile Endgeräte optimiert sind, höher als Websites, die nicht optimiert sind. Wenn du deine Website nicht für mobile Geräte optimierst, riskierst du, dass deine Rankings sinken und du potenzielle Kunden verlierst. Abgesehen von den SEO Trends im OnPage Bereich gibt es natürlich auch Entwicklungen im Linkbuilding (OffPage).

Die Zukunft der Linkbuilding-Strategien

Linkbuilding ist weiter eine der wichtigsten Komponenten der Suchmaschinenoptimierung, da sie als schwer zu manipulieren gilt und davon abhängt, was die Allgemeinheit über dich denkt. Dennoch hat sich auch hier in den letzten Jahren einiges geändert. Früher konnte man einfach viele Links auf der eigenen Seite sammeln und damit in den Suchmaschinen ganz oben landen. Doch diese Zeiten sind vorbei. Suchmaschinen wie Google haben ihren Algorithmus so angepasst, dass sie nun auch die Qualität der Links bewerten.

Das bedeutet, dass es nicht mehr ausreicht, einfach nur viele Links zu sammeln – stattdessen musst du dich nun auf ihre Qualität konzentrieren. Einige Strategien, die du in Zukunft verwenden kannst, um qualitativ hochwertige Links zu erhalten, sind:

Hochwertige Links mit “Linkbaiting”

“Linkbaiting” ist eine Strategie, bei der du interessante und ansprechende Inhalte erstellst, die andere Webseiten dazu veranlassen, auf deine Seite zu verlinken.

Schreibe Gastbeiträge

Gastbeiträge sind eine weitere gute Möglichkeit, um qualitativ hochwertige Links zu erhalten. Suche dir einfach einige relevante Blogs oder Websites in deiner Nische und biete an, einen Gastbeitrag zu schreiben. Achte dabei jedoch darauf, dass du nur auf hochwertigen Seiten veröffentlichst.

Backlinkaufbau mit “Broken Link Building”

“Broken Link Building” ist eine etwas aufwändigere Strategie, aber sie lohnt sich. Suche nach Webseiten, die auf veraltete oder nicht mehr existierende Webseiten verlinken und biete an, deinen Link als Ersatz zu verwenden.

Erstelle Infografiken

Infografiken sind eine großartige Möglichkeit, um interessante und ansprechende Inhalte zu erstellen, die andere Webseiten gerne teilen werden. Achte darauf, dass deine Infografiken gut recherchiert und informativ sind.

Nutze Social Media

Vergiss nicht die Macht von Social Media. Wenn du interessante und teilenswerte Inhalte veröffentlichst, kannst du damit leicht viele Likes, Shares und Follows generieren – was wiederum dazu führt, dass mehr Menschen auf deine Seite verlinken.

Allgemein ist Social Media in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung geworden.

Social Media und die Suchmaschinenoptimierung

Die sozialen Netzwerke sind eine großartige Möglichkeit, um mit potenziellen Kundinnen und Kunden in Kontakt zu treten und deine Marke bekannter zu machen. Durch die Erstellung interessanter und informativer Inhalte kannst du deine Zielgruppe ansprechen und so mehr Traffic auf deine Website lenken.

Allerdings ist es nicht genug, nur Inhalte zu erstellen – du musst auch sicherstellen, dass diese Inhalte von möglichst vielen Menschen gesehen werden. Dafür sind Suchmaschinen wie Google und Bing eine wichtige Hilfe. Indem du deine Inhalte so optimierst, dass sie dort gut ranken, kannst du sicherstellen, dass möglichst viele Menschen mit deinen interagieren.

Darüber hinaus bezieht Google bei seiner Suche zunehmend die Daten aus sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram mit ein. Ein hohes Engagement in Form von Likes, Shares oder Kommentaren signalisiert dem Algorithmus von Google, dass ein bestimmter Inhalt relevant und interessant für die Nutzer ist und daher einen besseren Platz in den Suchergebnissen verdient hat.

Fazit

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein sich ständig weiterentwickelndes Feld und es gibt immer neue Trends und Entwicklungen. Um erfolgreich zu sein, muss man ständig auf dem Laufenden bleiben. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung sieht vielversprechend aus. Abschließend lässt sich also sagen, dass die Suchmaschinenoptimierung zwar nicht mehr so einfach ist wie früher, aber dennoch sehr wichtig ist. Wer seine Website optimieren möchte, sollte daher auf jeden Fall die neuesten Trends und Entwicklungen von Google im Auge behalten!

Über den Autor:

SEO-Experte Daniel Hermann

Daniel Herrmann ist SEO-Experte bei Outreach360.io und hilft Kundinnen und Kunden, durch gezielte und datenbasierte SEO-Maßnahmen, die organische Reichweite ihrer Website stetig auszubauen, um so bezahlten Traffic langfristig mit kostenlosen organischen Kundinnen und Kunden zu ersetzen. Über SEO-Maßnahmen schreibt Daniel Herrmann außerdem regelmäßig auf seinem Blog unter: dherrm.de

Interessante Artikel:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

dsgvo gefe
DSGVO-Gesetze im Internet: Die wichtigsten Urteile und Risiken
Welche Regelungen gelten beim Datentransfer in Drittländer? Was muss eine DSGVO-konforme Webseite enthalten? Was gibt es hinsichtlich der DSGVO bei Newsletter oder Social Media zu beachten? Diese… weiterlesen
email gecdff
Newsletter-Abmeldung verhindern: So halten Sie Ihre Abonnent:innen
Newsletter-Abmeldungen verhindern: Wir zeigen Ihnen die fünf häufigsten Gründe, aus denen sich Abonnent:innen vom Newsletter abmelden und wie Sie sie doch noch umstimmen können. weiterlesen
cybersecurity gcdfffef
Cybercrime: Business-Risiko Cyber-Erpressung
Laut einer aktuellen Studie des BSI bleibt Ransomware weiterhin die Top-Bedrohung für Unternehmen. Wie Sie Ihr Business schützen können, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst: weiterlesen
wordpress
Content-Kooperationen: Chancen und Risiken für Ihr Business
Eine Content-Kooperation bietet viele Vorteile: Mehr Reichweite, mehr Traffic, Verbesserung des SEO-Rankings und möglicherweise auch neue Kundschaft. Wir verraten Ihnen, wie eine Content-Kooperation… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.