Tipps von der Contentixx

Conversions dank Web-Psychologie: In 3 Schritten zur erfolgreichen Content-Strategie

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

„Was posten wir denn heute und wann setzen wir das ab?“ Wem dieser Satz bekannt vorkommt, der sollte jetzt aufmerksam weiterlesen. Denn laut Kommunikationsexpertin Vanessa Markowski sind „was“ und „wann“ die völlig falschen Fragen, wenn der Content eine hohe Qualität und nützlichen Mehrwert haben soll. Wie es richtig geht, erklärt Vanessa in ihrem CONTENTIXX-Vortrag und gibt  wertvolle Tipps, wie ihr die eigene Zielgruppe am besten erreicht.

Mit Web-Psychologie zum Content-Erfolg
Mit Web-Psychologie zum Content-Erfolg

Ich habe mir den spannenden Vortrag angehört und hier die drei wichtigsten Schritte für eine erfolgreiche Content-Strategie zusammengefasst…

Schritt 1: Lernt die Sehnsüchte eurer Kunden kennen

Um das zu schreiben, was eure User wirklich interessiert, solltet ihr herausfinden, was sie bewegt. Menschen werden von verschiedenen Sehnsüchten angetrieben. Manche streben nach Sicherheit, andere nach Leistung, Besitz, Gemeinschaft oder Selbstbewusstsein. Wenn ihr diese Bedürfnisse mit euren Inhalten ansprecht, hat eure Zielgruppe einen echten Mehrwert und bekommt nicht das Gefühl, manipuliert zu werden. Findet außerdem heraus, welche Sehnsüchte zu euren Produkten passen und vergleicht die Ergebnisse mit den Sehnsüchten eurer Zielgruppe. Falls Abweichungen auftreten, sind das die richtigen Stellen für Verbesserungen.

Schritt 2: Was für Persönlichkeiten sind eure User?

Wer sich mit seiner Zielgruppe beschäftigt hat, kennt wahrscheinlich den Begriff der Persona bereits. Üblicherweise beschreibt eine Persona ein geschärftes Kundenprofil mit festgelegtem Alter, Beruf, Wohnort und weiteren Informationen. Vanessa erzählt, dass eine Persona immer auch Persönlichkeitsmerkmale aufweist und nutzt die Big 5 aus der Psychologie, um  diese besser beschreiben zu können. Diese sind: Gewissenhaftigkeit, Offenheit, Extraversion, Verträglichkeit und emotionale Stabilität. Die Merkmale gibt es in hoher und geringer Ausprägung. Dabei kann eine Persona auch mehrere Merkmale haben, die unterschiedlich ausgeprägt sind, beispielsweise „offen“ und „gewissenhaft“.

Schritt 3: Nutzt Schlagwörter, die eure Zielgruppe triggern

Wenn ihr ein geschärftes Profil eurer Personas angelegt habt, könnt ihr euch Erkenntnisse aus der Entscheidungspsychologie zunutze machen, um ihnen nicht nur die richtigen Inhalte zu präsentieren, sondern auch den richtigen Ton zu finden. Besonders gewissenhafte Zielgruppen reagieren zum Beispiel positiv auf Wörter wie „Ziele erreichen“ oder „Effektivität“. Mit Formulierungen wie „Haben Sie an alles gedacht?“ könnt ihr aber auch mit negativen Emotionen an gewissenhafte User appellieren.

Mein Fazit aus Vanessas Vortrag: Wer sich mit den Bedürfnissen seiner Nutzer auskennt und viel Zeit mit ihnen verbringt, hat im Content-Marketing die Nase vorn.

Weitere interessante Artikel

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

cybersecurity gcdfffef
Cybercrime: Business-Risiko Cyber-Erpressung
Laut einer aktuellen Studie des BSI bleibt Ransomware weiterhin die Top-Bedrohung für Unternehmen. Wie Sie Ihr Business schützen können, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst: weiterlesen
wordpress
Content-Kooperationen: Chancen und Risiken für Ihr Business
Eine Content-Kooperation bietet viele Vorteile: Mehr Reichweite, mehr Traffic, Verbesserung des SEO-Rankings und möglicherweise auch neue Kundschaft. Wir verraten Ihnen, wie eine Content-Kooperation… weiterlesen
camera
Bilder rechtssicher verwenden: Alle Infos im Überblick
Welche Bilder dürfen Sie für Ihre Homepage verwenden? Wo müssen Sie die/den Urheber:in nennen? Und was gilt für Fotos von Bildportalen? Hier gibt es die wichtigsten Regeln zu Bildrechten… weiterlesen
Campixx Martin Witte Google Artikelbild
Google Business Profile: Tipps zum Google Unternehmensprofil
Martin Witte ist Experte, wenn es um das Google Business Profile geht. Im Interview sprach er mit uns über nützliche Tipps und Tricks rund um das Google Unternehmensprofil. weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.