Zu Besuch bei Lloyd´s London, Teil 2: Versicherung mit Tradition

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Meine anfängliche Ernüchterung angesichts der Außenfassade von Lloyd’s wandelte sich im Innern des Gebäudes in sofortige Begeisterung: So viel Raum und Platz. Bis zu 4.000 Menschen können hier arbeiten. Und sie tun das noch genauso wie vor 300 Jahren.

Zumindest was das grundsätzliche Arbeitsmodell einer Versicherungsbörse betrifft.

lloyds treppen

Das erste Mal wurde Lloyd´s im Jahre 1688 erwähnt. Namensgeber war Edward Lloyd, dessen Kaffeehaus der Treffpunkt für die Schiffseigener und Geschäftsleute war. Wollte ein Eigner ein Schiff versichern, fragte er unter den anwesenden Gästen bei Edward Lloyd nach, wer bereit war durch seine Unterschrift – daher der Begriff Underwriting und Underwriter – ein Teil des Risikos persönlich zu tragen.

An diesem Prinzip hat sich bis heute nichts geändert.

Versichert wird (fast) alles

Die Syndikate sind die Vertreter der Geldgeber. Der Broker (Versicherungsmakler) vertritt den Versicherungsnehmer und versucht mit dem Underwriter des Syndikats eine faire Prämie für das zu versichernde Risiko zu verhandeln.

Dabei versichert Lloyds, wie ich bei der für mich organisierten Führung durch einen Mitarbeiter von Lloyd’s erfuhr, „nearly everything“: von der Ölplattform über Öltanker, zukünftige Weltraumflüge mit Virgin Galactic bis hin zur Stimme von Celine Dion oder den Beinen von Tina Turner.

Lloyd´s Sicht auf die Rolltreppen aus dem obersten Stockwerk
Lloyd´s Sicht auf die Rolltreppen aus dem obersten Stockwerk

Heute ist Lloyd’s für Unternehmen in über 200 Ländern und Regionen tätig. In der 300jährigen Geschichte konnten weder Weltkriege, Wirtschaftskrisen noch Naturkatastrophen dem Versicherer der weltweit größten Risiken (so genannter big tickets) etwas anhaben. Obwohl es immer wieder Ereignisse gab, die Lloyds´s etwas ins Wanken brachten:

  • In den 1980er Jahren geriet Lloyd´s in die Kritik als die Bohrinsel Piper Alpha nach einem Feuer 1988 als Totalverlust verbucht werden musste. Im Jahr darauf liefen mit dem Tankerunglück Exxon Valdez und dem Erdbeben in San Francisco Milliarden-Schäden auf.
  • Auch die „class actions“ (Sammelklagen) wegen Asbest in Amerika in den 1990ern setzten Lloyds zu.

In dieser Zeit erwarb sich der damalige Chairman Robert Hiscox den Namen als Retter von Lloyd´s.  (Der Spezialversicherer Hiscox unterhält drei der 87 Lloyd´s Syndicate, darunter eines der größten.)
Robert Hiscox ließ sich in diesen angespannten Zeiten von Mac Kinsey und dessen Mitarbeiter Bronek Masojada beraten. Das Ergebnis waren umfangreiche Umstrukturierungen und Modernisierungen mit denen Robert Hiscox die angeschlagene Versicherungsbörse Lloyd´s aus der Krise führte. So werden mittlerweile nur noch 10 Prozent der Lloyd´s Risiken von so genannten „Names“ getragen, die als natürliche Personen mit ihrem Vermögen für Schäden haften.

Kein Wunder also, dass Robert Hiscox zur aktuellen Finanzmarktkrise ein gefragter Gesprächspartner ist. Bronek Masojada wurde nach seiner Zeit bei Mac Kinsey Mitglied der Hiscox-Führung und ist der aktuelle CEO von Hiscox.

Weiterführende Informationen

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

dsgvo gefe
DSGVO-Gesetze im Internet: Die wichtigsten Urteile und Risiken
Welche Regelungen gelten beim Datentransfer in Drittländer? Was muss eine DSGVO-konforme Webseite enthalten? Was gibt es hinsichtlich der DSGVO bei Newsletter oder Social Media zu beachten? Diese… weiterlesen
email gecdff
Newsletter-Abmeldung verhindern: So halten Sie Ihre Abonnent:innen
Newsletter-Abmeldungen verhindern: Wir zeigen Ihnen die fünf häufigsten Gründe, aus denen sich Abonnent:innen vom Newsletter abmelden und wie Sie sie doch noch umstimmen können. weiterlesen
cybersecurity gcdfffef
Cybercrime: Business-Risiko Cyber-Erpressung
Laut einer aktuellen Studie des BSI bleibt Ransomware weiterhin die Top-Bedrohung für Unternehmen. Wie Sie Ihr Business schützen können, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst: weiterlesen
wordpress
Content-Kooperationen: Chancen und Risiken für Ihr Business
Eine Content-Kooperation bietet viele Vorteile: Mehr Reichweite, mehr Traffic, Verbesserung des SEO-Rankings und möglicherweise auch neue Kundschaft. Wir verraten Ihnen, wie eine Content-Kooperation… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.