Der RGBlog-Jahresrückblick im Corona-Jahr

Und Tschüss 2020: Pandemie – und sonst so?

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Jedes Jahr freue ich mich im Dezember darauf, mit einem Blogbeitrag das Resümee der vergangenen 12 Monate zu ziehen. Zugegeben, dieses Jahr war die Freude eher verhalten. Trotz der Corona-Pandemie, die uns alle vor große Herausforderungen stellt, haben wir in meinem Unternehmen exali aber auch einiges erreicht. Daher möchte ich trotzdem einen Blick auf dieses Jahr 2020 werfen, noch einmal die spannendsten Beiträge zusammenfassen und dir verraten, warum ich mich, was meinen Blog betrifft, besonders auf 2021 freue.

Dann schauen wir doch mal was 2020 so los war…

Kalender 2021
Welche Kapitel 2021 wohl für uns schreibt?

Corona-Themen: Ganz ohne geht es nicht…

Letztes Jahr im Dezember war Corona nicht mehr als eine Randnotiz in den täglichen Nachrichten. Schon im März kam es allerdings zum Shutdown, während dem fast alle exalis aus dem Homeoffice arbeiteten. Wie ich diese Zeit erlebt habe kannst du in meinem Beitrag Corona trifft mein Unternehmen: Ein ganz persönlicher Erfahrungsbericht mit nützlichen Tools fürs Homeoffice nachlesen. Die meisten Messen und Events wurden in der Folgezeit verschoben oder digital abgehalten, manche aber auch vollständig abgesagt. Gespräche mit Experten und Expertinnen fanden trotzdem statt, aber eben über Telefon oder als Videocall. Im Rahmen eines solchen Telefonats ist auch der Beitrag So kommst du als Freelancer besser durch die Krise: Experteninterview, entstanden, in dem Marketing- und Verkaufsexperte Christoph Gruhn zum Thema Krisenmanagement Rede und Antwort steht. Weitere Tipps dazu, wie du die momentane Situation vielleicht sogar für dich nutzen kannst, habe ich in diesem Artikel zusammengefasst: Digital arbeiten in Corona-Zeiten: Die besten Tipps für YouTube, Social Media, Fortbildung & Co.

Mobile First, sonst wenig Neues von Google

Dass Google beim Ranking Seiten bevorzugt, die eine ausgereifte und schnelle Mobilversion anbieten, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Im Frühjahr hat der Suchmaschinenriese aber vollständig auf das Crawling mit dem Googlebot für Smartphones umgestellt, sodass die Mobile-Optimierung zur Pflicht wird. Alle Tipps dazu und den ganzen Beitrag gibt es hier: Google setzt voll auf Mobile First: Was das für euer Ranking heißt und wie ihr eure Seite optimiert. Deine Website ist längst mobil optimiert? Hast du auch daran gedacht, strukturierte Daten an Google zu liefern? So landen deine Infos nämlich leichter in den Snippets der Suchmaschine und damit an einer besonders prominenten Position. Wer noch einmal nachschauen will, wie das genau klappt, findet hier die Antworten: Google-Tool: So testest du die strukturierten Daten deiner Website.

Oder sind sich Google und dein Unternehmen noch vollkommen fremd? Erreicht dein lokales Business seine Kundschaft im Netz noch nicht? Dann starte am besten damit, deinen Google My Business Eintrag zu pflegen. Was dieser für dich tun kann und wie du ihn schnell und einfach auf Vordermann bringst, habe ich dir im Beitrag Google My Business: Eintrag erstellen und optimieren – so geht’s! erklärt.

Social Media: Alle Tipps aus 2020 auf einen Blick

Wenn du dich in Sachen Social Media weiterbilden willst oder noch einmal nachlesen willst, was 2020 diesbezüglich zu bieten hatte, schau dir doch diese Artikel noch einmal an:

Tipps, Hacks und Tools für ein erfolgreiches Business

Sind wir nicht alle ein bisschen Programmierende? Eigentlich nicht. Könnten wir aber sein! In meinem Blogbeitrag Coden für alle: Darum sind IT-Skills für jeden Seitenbetreiber wichtig verrate ich, warum es für alle, die eine Website haben, Sinn ergibt, Grundkenntnisse im Coden zu erlernen. Natürlich verrate ich auch, wie dir die ersten Schritte in das ungewohnte Terrain gelingen. Wenn du dazu noch mit dem passenden Fachvokabular glänzen willst, kann ich dir den Beitrag Von Bugfoot bis Yoda Conditions: Programmier-Insider zum Schmunzeln ans Herz legen. Ähnlich wie bei sich ständig ändernder Jugendsprache, kann ich allerdings nicht versprechen, dass die Begriffe jetzt am Ende des Jahres noch zeitgemäß sind.

Da das eigene Business aber viel mehr ist als harter Code, findest du hier weitere Artikel, die hilfreiche Tools und Tipps für dich bereithalten:

Neuigkeiten von exali und dem RGBlog

Klar, Corona ist auch an exali nicht spurlos vorbei gegangen. Allerdings hat sich mal wieder gezeigt, dass sich alles irgendwie meistern lässt, wenn man ein verlässliches und flexibles Team hat. Egal wie sich die Lage oder die Corona-Fallzahlen dieses Jahr entwickelt haben, unsere Kundenbetreuung war immer erreichbar. Währenddessen haben wir stetig an der Verbesserung unserer Versicherungsprodukte gearbeitet und sind mit exali sogar nach Österreich und in die Schweiz gegangen, wo wir unter exali.at und exali.ch zu finden sind. Schon gespannt, in welches Land wir als nächstes expandieren?

Ein Bild, das dieses Jahr ganz gut zusammenfasst: Sogar die Geschenke wurden dieses Mal per Zoom-Call verteilt.
Ein Bild, das dieses Jahr ganz gut zusammenfasst: Sogar die Geschenke wurden dieses Mal per Zoom-Call verteilt.

Ich hatte ja gehofft, dass ich dir die große Neuerung, ich sag nur Relaunch und Mobile First, noch dieses Jahr präsentieren kann. Leider hat es nun doch etwas länger gedauert. Aber dann habe ich noch etwas, auf das ich mich 2021 freuen kann: Nämlich dich dann im neuen Jahr auf einem (fast) ganz neuen Blog begrüßen zu dürfen.

Fazit: Nachdem ich davon ausgehe, dass Jeff Bezos diesen Blog nicht liest, sind wir glaube ich alle froh, dass dieses Jahr endlich vorbei ist. Danke, dass du mir auch in 2020 als Leser:in erhalten geblieben bist, bleib gesund und alles Gute für 2021. Es kann eigentlich nur besser werden. 😉

Weitere interessante Artikel:

Kategorien

Über Ralph Günther

RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

Über die exali AG

exali logo

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
WhatsApp
Pocket
Email

Alles rund um Chancen und Risiken im Business auf exali.de:

shutterstock zugeschnittenNews
Die 5 häufigsten Rechtsverletzungen und wie Sie diese vermeiden
Keine Rechtsverletzung, keine Abmahnung: Wir verraten, welche Rechtsverletzungen in der Praxis am häufigsten vorkommen und wie Sie diese vermeiden… weiterlesen
michael geiger JJPqavJBy k unsplash
Ransomware: Ein Schadenfall über einen Trojaner und ungenügende Absicherung
Hier ging wirklich alles schief: Nach einer Cyberattacke machte sich ein IT-Dienstleister daran, die IT-Systeme einer Consultingfirma wiederherzustellen. Menschliches Versagen und veraltete Technik machten… weiterlesen
steven binotto hEPKA KRk unsplash
Markenrechtsverletzung: Ein IT-Dienstleister vergisst Markenrecherche
Eine umfangreiche Markenrecherche gehört dazu, wenn man eine neue Marke anmelden will. In diesem echten Schadenfall „vergaßen“ diese jedoch sowohl der IT-Dienstleister als auch seine… weiterlesen
Substack Interview Sascha Pallenberg Artikelbild
Substack: Blog, Podcast und Newsletter über eine Plattform
Sascha Pallenberg gehört zu den bekanntesten Tech-Bloggern im deutschsprachigen Raum. Im Interview sprach er mit uns über sein neues Projekt „Metacheles“ und die Vorteile der Plattform… weiterlesen

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.
RGPortrait eckig final

Schnell, einfach und komplett online: So stellte ich mir als Versicherungsmakler den Abschluss einer Berufshaftpflicht für Freelancer und Selbständige vor.  Da kein Anbieter eine ansprechende Lösung hatte, setzte ich meine Idee 2008 selbst um und gründete die exali AG (damals exali GmbH). Über meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse schreibe ich auf dem RGBlog.

LogoBlog

Die exali AG mit Sitz in Augsburg ist der Spezialist für Berufshaftpflicht-versicherungen für Freelancer und Selbständige. Ein intuitiver Online-Rechner ermöglicht den Abschluss einer Berufshaftpflicht in unter 10 Minuten. Bei exali treiben wir die Digitalisierung der Versicherungsbranche jeden Tag ein weiteres Stück voran.